Home > Geschichte des Mittelalters > Jahrhunderte > 9. Jahrhundert > 2.Viertel

chronologie jahrhunderte

9. Jahrhundert: 2. Viertel

 

Jahr Geschichte Kunstgeschichte
826 Kreta v. Mauren erobert  
826 Reichstag Ingelheim: Harald Klak,(~40) dän. Teil-Kg. m. Gmln + Sn Göttrik getauft. Ludwig d. Fr. Taufpate  
826 Ansgar (25) begleitet Harald als Missionar >DK., scheitert: Harald wird 1 Jahr später vertrieben  
826 Wala, (~70) als Nachfolger Adalhards, Abt v. Corbie  
826 (-29) Walahfrid Strabo (~17) in Fulda. Schüler v. Hrabanus Maurus  
826 Synode Rom m. Papst Eugen II.  
826 Mit Unterstützung heim. Adels Aufstand d. baskisch-got. Gfen Aizo (m. Emir v. Cordobar verbündet) gg. Franken  
Ab 827 Krönung engl. Kge in Winchester – 7 Kg.-Reiche d. Egbert v. Wessex geeint  
827 (-54) Horik I. (Haarik) Godfredsson, dän. Kg. (Heide)  
827 Ludwig, (d. Dt.) (21) heir. Henna, jüngste Schwester seiner Stiefmutter Judith  
827 Papst Eugen II. gestorben  
827 (-44) Papst Gregor IV., Kandidat d. Stadtadels, geweiht erst n. kaiserl. Bestätigung  
827 Mantua: Synode ital. Kleriker. Vereinigung d. Patriachate v. Grado + Aquilea.  
827 Span. Mark: Maurische Invasion. Erfolglose Belagerung Barcelonas. Reiche Beute d. Mauren auf Rückzug  
827 Bulgaren greifen Pannonien an  
827/28 Gesandtschaften zw. Hof Ludwigs d. Fr. + Byzanz  
827   Einhardsbasilika in Michelstadt-Steinbach vollendet  
828 Einhard überführt Reliquien der Hl. Marcellinus + Petrus v. Michelstadt-Steinbach >heut. Seligenstadt  
828 Wikinger zerstören Dorestad, plündern in Friesland + Flandern  
829 Reichsversammlung Worms: Ludwig d. Fr: überträgt Karl ( d. Kahlen[ 6]) – Sn aus 2. Ehe - Schwaben, Elsaß, Teile d. Schweiz + Burgunds, die 817 Lothar zugesprochen waren. – Lothar >Italien. Als Mitregent nicht mehr erwähnt  
829 Worms: Gesandte aus heutig. Schweden bitten um Entsendung v. Missionaren  
829 Worms: Abt Erlebald v. Reichenau läßt sich bestätigen, daß Kloster Ks + Gefolge nur auf Weg durch + >Konstanz + Chur beköstigen müsse  
829 Ksin Judith holt Gf Bernhard v. Barcelona an d. Hof (Kämmerer + wichtigster Berater – unbeliebt)  
829 Walahfrid Strabo (~20) Hofmeister Karls d. Kahlen (6) in Aachen  
829 Bulgaren überfallen byzant. Grenzregion  
830 „Palastrevolution“ am Hofe Ludwigs d. Fr. (52). Mit-Ks. Lothar + Ludwig (d. Dt.) führend. Lothar wieder Mitregent. Ludwig d. Fr. o. Ks.-Würde, Schuldbekenntnis, Kirchenbuße. Regiert nur nominell. Gmln. Judith + Sn Karl (d. Kahle) > Kloster. Bernhard v. Barcelona flieht  
830 Reichstag Nymwegen. Pippin v. Aquitanien + Ludwig (d.Dt.) unterstützen Ks. Ludwig d. Fr. gg. Zusage Vergrößerung ihrer Reiche. Ks. verbannt Hauptgegner >Reichsgrenzen. Andere Verschwörer verhaftet. Lothar kein Mitregent. Judith zurück. Thronfolgeordnung v. 817 gestrichen  
830 Einhard bittet Ludwigd. Fr. um Entlassung aus Hofdienst  
Um 830 Bened.-Abtei Prüm gründet Tcht.-Kloster „Neumünster“ (Bad Münstereifel)  
830/31 Missionsreise Ansgars >Schweden  
830/40   S. Ambrogio Mailand: Mit getriebenem Gold ummantelter Altar 
830   Ludwig d. Dt.: Neue Pfalz in Regensb. 
Nach 830   Einhard beginnt Bau Abteikirche Seligenstadt 
831 Ludwig d. Fr. vergrößert Reiche Pippins + Ludwigs (d.Dt.), wie 1 Jahr zuvor versprochen – keine Entscheidung über Erbe Halbbruders Karl (d. Kahlen). Mit-Ks. Lothar erhält nur Italien. Erneut nach dort geschickt  
831 Neue Urteile gg. Verschwörer. Hilduin v. St. Denis nicht mehr Erzkapellan  
831 Reichsversammlung Diedenhofen. Bernhard v. Barcelona reinigt sich d. Eid v. Vorwürfen. Pippin (Nichterscheinen trotz Befehls): In Ungnade, flieht >Aquitanien. Slaw., dän. + Gesandte d. Kalifen v. Bagdad  
831 Ansgar zurückgerufen. Als EB v. Papst Gregor IV. bestätigt, auch Abt Klosterschule Corvey. Hamburg ist B.sitz f. Nordalbingen.  
831 EB Ansgar erhält Kloster Torhout in Flandern  
831/32 Reichsversammlung Ingelheim. Ludwig d. Fr. begnadigt im Vorjahr Verurteilte. Mit-Ks. Lothar wieder empfangen, Hilduin v. St. Denis begnadigt.  
832 Ludwig (d. Dt.): Auflehnung. Ludwig d. Fr. besiegt Sn, der nur Bayern behält  
832 Augsburg als „Augustburc“ genannt  
832 Aquitanien an Karl (9). Pippin als Unterkg abgesetzt  
832 Theoto, Abt v. Marmoutier: Leitung Kanzlei Ks. Ludwigs  
832 Mauren im Rhône-Delta. Marseille geplündert.  
832 Die 3 Sne aus 1. Ehe, (Mit-Ks. Lothar, Ludwig d. Dt., + Pippin) marschieren erneut gg. Ks. Ludwig d. Fr.  
833 „Lügenfeld v. Kolmar“: Ludwig d. Fr. unterliegt Snen aus 1. Ehe kampflos. Die meisten Vasallen fallen ab. Papst Gregor IV. unterstützt Lothar. Ks Gefangener d. Sne. Gmln. Judith erneut verbannt. Herrschaft an Mit-Ks. Lothar. Reiche Pippins + Ludwigs d. Dt. vergrößert  
833 Lothar: Vater in Klosterhaft >Soissons, Halbbruder Karl (d. Kahle) >Kloster Prüm  
833 Lothar ruft Reichsversamml. >Compiègne. Byzant. Gesandtschaft v. Lothar empfangen. Für Ks. Ludwig bestimmte Geschenke werden Lothar verweigert.  
833 Kirchenbuße Ludwigs d. Fr. im Kloster b. Soissons  
833 Ludwig d. Fr. unter strenger Bewachung >Aachen  
833 St. Gallen: Privileg freier Abtwahl  
833 Münz- + Markt-Privileg f. Corvey  
833 Wala, Abt. v. Bobbio (Italien)  
834 Ludwig d. Fr. unter strenger Bewachung >St. Denis . EB Otgar v. Mainz: Einer d. Wächter.  
834 Ludwig (d. Dt.) verbündet m. Pippin gg. Lothar. Furcht v. Entmachtung  
834 Lothar flieht v. Aufgeboten Pippins + Ludwigs d. Dt.  
834 Wiedereinsetzung Ludwigs d. Fr.. Aus Kirchenbuße entlassen, erhält Waffen + kgl. Gewänder zurück. Erneute Krönung. Unterstützt v. jüngeren Snen. Herrschaft Mit-Ks. Lothar I auf Italien beschränkt. Ludwig d. Dt. erhält den O. d. Reiches, Pippin den SW.  
834 Ludwig d. Fr. + Sn. Ludwig (d. Dt.) Ostern in Aachen. Allgem. Amnestie. Ksin Judith aus Haft zurück  
834 Lothars-Vasallen schlagen ksliches Heer an breton. Grenze vernichtend. Theoto, Abt v. Marmoutier, Kanzler Ks. Ludwigs, gefallen  
834 Lothar erobert Chalon-sur-Saône. Greueltaten seiner Anhänger  
834 Ludwig d. Fr., Ludwig (d. Dt.) + Pippin gg. Lothar. Seine Unterwerfung in Blois: Bleibt Unterkg in Italien, darf es nicht verlassen. Anhänger amnestiert. Alpenpässe gesperrt. – Erbe Karls (d. Kahlen) offen.  
834 Reichsversamml. Attigny. Ludwig d. Fr. tadelt Sn. Pippin wg. einbehaltener Kirchengüter  
834 Normanneneinbruch im W.  
834 Dän. Wikinger plündern Dorestad in Holland  
834 Hambg Ebtm + unter Ansgar (33) zuständig f. Dänen, Schweden+Wenden  
834 Ludwig d. Fr. Weihnachten in Metz  
834 Ks, Ludwigs Halbbruder Drogo, B. v. Metz: Leiter Hofkapelle. Anderer Halbbruder, Hugo, Abt. v. St. Quentin: Kanzler  
834 Ludwig d. Fr. Weihnachten in Metz  
834 Ludwig: Halbbruder Drogo, B. v. Metz: Leiter Hofkapelle. Anderer Halbbruder, Hugo, Abt. v. St. Quentin: Kanzler  
834 Kg. Alfons II. v. León-Asturien schenkt d. Kirche v. Santiago Grundbesitz  
835 Reichsversammlung Diedenhofen: EB Ebo v. Reims, mächtigst. Mann Frankens, Gegner Ludwigs d. Fr., abgesetzt. In Fulda Aufsicht Hrabanus Maurus unterstellt. Absetzung Ludwigs offiziell rückgängig gemacht, in Metz erneut gekrönt  
835 Reichsversamml. Stramiacus b. Lyon m. Pippin + Ludwig d. Dt.  
835 Ks..:Hochrang. Delegation m. EB Otgar v. Mainz zu Lothar in Pavia  
835 Gf Berengar, ksl. Sachwalter in Span. Mark, gestorben  
Ab 835 Dän. Wikinger plündern entlang Themse  
836 B. Badurad v. Paderborn holt Gebeine d. hl Liborius aus Le Mans  
836 überführung Gebeine d. Hl Vitus v. St. Denis > Corvey  
836 Gebeine d. hl Severus > Mainz + Erfurt überführt  
836 Wala, (~80) Abt v. Bobbio, Vetter Karls d. Gr., gestorben  
836 Haito, (~74) Abt v. Reichenau + B. v. Basel, Berater Karls d. Gr., gestorben  
836 Kirche v. Elne erhält v. Ludwig d. Fr. Immunitätsprivileg  
836 Ludwig d. Fr. besucht Einhard in Seligenstadt  
836 Reichsversamml. Diedenhofen m. Ludwig d. Dt. - Lothar schickt Delegation. Zusicherung freien Geleits.  
836 Reichsversamml. Worms m. Pippin + Ludwig d. Dt. .Lothar angeblich d. Krankheit verhindert.  
836 Synode Aachen. Pippin wg. übergriffe auf Kirchengut schwer getadelt. Rückgabe. – Warnung der Bischöfe an alle vor Abfall v. Ks. Ludwig. Sanktion: Exkommunikation  
836 Verhandlung Ks. Ludwigs m. Dänenkg Horik (Haarik) I. Godfredsson), der Freundschaftsbund anbietet  
836/37 Ks. erwartet v. Lothar Rückgabe Kirchengut. Kündigt Romreise an. Lothar: Sperrung Alpenpässe  
836/37 Abt Gozbert (bedeutend) v. St. Gallen tritt zurück (steht Ludwig d. Dt. nahe). Nachf.: Bernwich  
836 Wikinger brennen Antwerpen nieder  
837 Komet erscheint  
837 Wikinger erobern Walcheren. Gf Eggihard + christl. dän. „dux“ Hemming erschlagen  
837 Anstelle Romreise muß Ludwig d. Fr. gg. Wikinger > Friesland ziehen  
837 Hoftag Nimwegen. Ks. Ludwig befiehlt Flottenbau (gg. Wikinger)  
837 Reichsversamml. Aachen. Ohne Absprache m. Lothar überträgt Ludwig d. Fr. Karl (d. Kahlen) großes Gebiet zw.Nordsee, Rhein + Seine. Karl nicht Unterkg.  
838 Erneutes Angebot dän. Kgs. Horiks I. Verlangt Friesland + Abotritenland. Von Ludwig d. Fr. ignoriert  
838 Ludwig d. Dt. erfolgreich gg. slaw. Fürsten Ratimar an d. Drau  
838 Bei Trient: Treffen Ludwig d. Dt. + Lothar. Keine Aktionen gg. Vater  
838 Reichsversamml. Nimwegen. Schwerer Zusammenstoß zw. Ludwig d. Fr. + ~d. Dt. - Ludwig d. Dt. auf Bayern beschränkt  
838 Pfalzdiakon Bodo, Mitglied d. Hofkapelle Ludwigs d. Fr. tritt auf Wallfahrt nach Rom z. jüd. Glauben über! Geht >Saragossa  
838 Abt Erlebad d. Reichenau (Anhänger Ludwigs d. Dt.): Rücktritt. Nachf.: Walahfrid Strabo (~29) – Dichter Gelehrter, Erzieher am Ks.hof Aachen - v. Ks. Ludwig eingesetzt. Widerstand im Konvent  
838 Maurische Piraten plündern Marseille  
838 Ludwig d. Dt. erhebt sich, besetzt Frankfurt. Als Ks. den Rhein überquert, fallen Ostfranken, Alemannen + Thüringer v. Ludwig ab. Der zieht >Bayern. Keine Verfolgung  
838/39 Ks. überwintert in Pfalz Frankfurt  
838 Reichsversamml. Quierzy: Schwertleite Karls (d. Kahlen [15] ). Ludwig d. Fr. krönt ihn z Kg.. - Erhält Neustrien zw. Seine + Loire. Nach Quierzy bestellter Unterkg. + Halbbruder Pippin muß sich mit Karl aussöhnen.  
838 Pippin I., 2. Sn Ludwigs d. Fr., Unterkg v. Aquitanien, gestorben (~35?)  
839 Aquitan. Adel wählt Pippins gleichnam. Sn z. Kg: Pippin II. (~16?)  
839 Hoftag Worms. Versöhnung zw. Ludwig d. Fr. + Lothar. Reichsteilung (wirksam n. d. Vaters Tod) zw. Lothar + Karl d. Kahlen. Lothar erhält O. + Italien + Ks.-Würde zurück. Nur Bayern bleibt Ludwig d. Dt.  
839 Ludwig d. Fr. zieht gg. Pippin II., - ohne Erfolg  
839 Turgeis, norweg. Wikinger-Häuptling, gründet Dublin  
839 Austausch fränk. Gesandtschaften m. Dänen. - Friedensvertrag  
839 Byzant. Gesandtschaft in Ingelheim: Ks Theophilos‘ bietet Friedens- + Freundschaftsvertrag  
839 Neue Unruhen bei Abotriten + Wilzen. Sächs. Aufgebot erfolgreich  
839 Kg. Egbert v. Wessex (~69) gestorben - Sn. Aethelwulf (~39) Kg.  
840 Ludwig d. Dt. erhebt sich abermals. Anspruch auf Reichsteile östl. des Rheins. Steht m. Aufgeboten aus Sachsen, Thüringen u. Ostfranken in Frankf.  
840 Ludwig d. Fr. Ostern in Aachen, setzt über d. Rhein. Treibt Sn. über Böhmen >Bayern zurück  
840 LUDWIG D. FROMME gestorben (62) (Auf Rheininsel b. Ingelheim) - Halbbruder, B. Drogo v. Metz, läßt ihn in Metz (Kloster St. Arnulf) beisetzen  
840-55 LOTHAR I., alleiniger Ks  
840 Lothar m. großem Anhang über Alpen, weicht Schlacht mit Brüdern aus  
840 Reichsversammlung Paderborn  
840 Einhard (Eginhard), (~70) Baumeister, Kanzler + Biograph Karls d. Gr. gestorben.  
841 Ks Lothar I. unterliegt trotz Hilfe Pippins II. in blutiger Schlacht v. Fontenoy d. Brüdern Ludwig + Karl. Große Verluste beider Seiten  
841 Ludwig d. Dt.: Erzkanzler Grimald Abt v. St. Gallen  
841 Mauren besetzen Bari  
842 Hrabanus Maurus, Abt Kloster Fulda, tritt wg. Streit zw. Ludwig d. Dt. und Ks. Lothar I. zurück  
842 Aachener B.–Synode bestätigt Ergebnis Schlacht v. Fontenoy: Reich unter Lothars Brüdern geteilt.  
842 Straßburger Eide - Karl d. Kahle (Westfr.) + Ludwig d. Dt. (Ostfr.) verbünden sich gg. älteren Bruder bzw. Halbbruder Ks Lothar. (Eide in althdt. bzw. roman. Sprache) – Lothar flieht aus Aachen  
842 Aufruhr Bauernbund „Stellinga“ in Sachsen, v. Lothar unterstützt, v. Ludwig d. Dt. blutig niedergeschlagen  
842 Alfons II. (D. Keusche) (83) v. Galizien-Asturien gestorben  
842 (-50) Kg Ramiro I. v. Asturien, (Vetter Alfons’)  
842/50   Palast von Naranco in Asturien 
843 (-58) 1. Schotten-Kg. Kenneth (~33) „McAlpin“ eint Schottld  
843 Judith (v. Bayern), (43) Ksin, 2. Gmln Ludwigs d. Fr., Mutter Karls d. Kahlen – gestorben (43)  
843 Synode Konstantinopel unter Ksn. Theodora entscheidet Bilderstreit endgültig zugunsten Bilderverehrung  
843 Vertrag v. Verdun Teilung unter d. 3 Snen Ludwigs d. Fr. : Lothar (49): "Mittelreich" - - Karl d. Kahle (20): Westfranken - - Ludwig d. Dt. (~37): Ostreich (rechtsrhein.) - - Oberherrschaft Lothars nicht vorgesehen  
843-76 Ludwig d. Deutsche, Kg v. Ostfranken ([~37], 3. Sn Ludwigs d. Fr.)  
843-85 Karl d. Kahle Kg. von Westfranken  
843 Regensb. „Hauptstadt“ ostfränk. Reiches  
844-75 Ludwig II, Kg v. Italien (19) , (ältest. Sn Ks Lothars)  
844 Abt Markward v. Prüm bringt Gebeine d. röm. Märtyrerehepaares Chrysanthus und Daria, als Geschenk Sergius II., >Neumünster (Münstereifel)  
844 Wikinger greifen Städte im N, W+ S. d. iber. Halbinsel an, erobern zeitw. Sevilla – v. Arabern + Kg. Ramiro I. zurückgeschlagen  
844 Papst Gregor IV. gestorben  
844 (-47) Papst Sergius II. .(Kandidat röm. Adels aus Colonna-Familie) Im Amt ohne Treueid gg.über Ks.. - Ks. Lothar: Papstwahl nur mit ksl. Erlaubnis  
844   Saint-Martin de Fenollar als Besitz Abtei Arles erstm. genannt 
845 Fränk. Reichsversammlung m. Ludwig d. Dt. in Paderborn  
Um 845 Teile d. Böhmen-Adels nehmen in Regensburg Christentum an  
845 ~600 (?) dän. Wikinger-Schiffe unter Horik I. (Haarik) zerstören Hamburg . Ebtm.>Bremen verlegt. Ansgar EB. - Schwed. Missionen Ansgars vernichtet. Dänen, Schweden z. alten Glauben zurück  
845 ~120 Wikinger-Schiffe unter Radnar Lodbrok erobern Paris. Ks. Karl d. Kahle besiegt. Kauft sich m. 7000 Pfund Silber frei  
Um 845   St. Andrew in Greenstedt-juxta-Ongar (Essex) - älteste erhaltene Bauteile einer Holzkirche 
846 Ostfränk. Kg. Ludwig d. Dt. trifft westfränk. Kg. + Halbbruder, Karl d. Kahlen  
846 Mauren landen in Ostia b. Rom. Unbefestigte Leostadt Roms geplündert  
847 Hrabanus Maurus (~67), EB Mainz  
847 Papst Sergius II. gestorben  
847-55 Papst Leo IV. (~ 57 - Benediktiner, Römer, einstimmig gewählt, befestigte Rom gg. Mauren)  
848 Bs.-Versammlung m. Ludwig d. Dt. + EB Hrabanus Maurus v. Mainz  
848/49 Mauren bedrohen Rom. Maur. Flotte v. Sturm zerstört  
848 Normannen plündern Bordeaux  
848   Unter Astur. Kg. Ramiro I. Sta. Maria de Naranco geweiht 
849 Walafrid Strabo, Abt d. Reichenau. (~40), auf Friedensmission zu Karl d. Kahlen, (früherer Schüler) in Loire ertrunken  
849/50 Raubzüge d. Mauren in d. Provence  
850-75 Ludwig II., Mit- Ks (25 ) (ältest. Sn Lothars I.,) v. Leo IV. gekrönt. – Ab Tod d. Vaters (855) alleiniger Ks – keine Oberhoheit über andere fränk. Reiche  
Um 850   San Miguel de Lino, Oviedo 










TOP