lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
 

chronologie jahrhunderte

7. Jahrhundert: 2. Hälfte

  •  = Kunstgeschichte
Jahr Geschichte
Vor 650
  • Kirche St. Prokulus in Naturns (Südtirol) 
652
  • Kirche San Juan in Banos v Kg Rekiswinth erbaut  
650-700
  • Kirche San Pedro de la Nave bei Zamorra 
653-61 Aribert I., Langobarden-Kg. (baierischer Herkunft, wird kath., geht als 1. Kg. gg. Arianer vor – versucht Frieden m. Byzanz)
655 Kg. Aethelhere v. East Anglia gefallen - Aethelwold (Bruder) Kg
660/70
  • Votivkrone des Rekiswinth 
Um 654-57 Ags. Mönch Wilfrid, B. in Lyon
654 Westgot.-Kg. Rekiswinth veröffentl. Gesetzbuch "Liber Judiciorum
655 Othman, 3. Kalif, v. Aufständischen getötet
655-61 Ali ibn Abi Talib – 4. Kalif
655 Penda (Heide), ags. Kg. v. Mercien fällt in Schlacht gg. Northumbrien - Sn Peada Kg. für 1 Jahr
656 Peada gründet Peterborough Abbey
657 Schlacht b. Siffin. Kalaif Alî geschlagen. – BEGINN DES SCHIITISCHEN ISLAM
658 (-72) Rückkehr Cenwalhs v. Wessex auf d. Thron (vorher v. Penda vertrieben)
Um 660 Hl. Eligius gestorben (70) - B. v. Tournai-Noyon , Missionar
Um 660 Kgn Bathildis (Gmln Clodwigs II. v. Neustrien) gründet Kloster Corbie (Mutterkloster Corvey)
661 Ali ibn Abi Talib ermordet (In Moschee v. Kûfa)
661 (-80) Mit Muawija I.(~56) Beginn Kalifat d. Omaijaden
661
  • Weihe San Juan de Banos (b. Palencia) – westgot. 
663/64 Synode Whitby/Engl.. Päpstl. Autorität grundsätzl., auch v. 7 ags. Kgn, anerkannt. (Päpstl. Missionare besser organisiert) Entscheidung f. röm. Ritus, nicht f. iro-kelt.
Ab 663 Basileus Constans II. erobert in Italien Gebiete zurück
663 Basileus. Constans II. belagert vergebl. langobard. Benevent
663 Constans II. als letzter antiker Ks. in Rom (b. Papst Vitalian)
663 (-79) B. Leger v. Autun – führt Bened.-Regel in Klöstern d. Diözese ein
665 Aethelwold, Kg. v. East Anglia, gestorben
668 Theodor v. Tharsus (Grieche): EB v. Canterbury (66)
668 Basileus Constans II (38) ermordet (in Syracus)
668 (-85) Konstantin IV. (16) Nachf.
669 Konstantinopel v. islam. Truppen belagert
Um 670 B. Haeddi verlegt Bsstuhl v. Dorchester-on-Thames > Winchester
Um 670 Langobarden erobern Brindisi
Um 670 Kath. Missionierung d. Langobarden prakt. beendet (Im Süden bis dahin teilweise Heiden)
671 Langobarden-Kg. Grimoald gestorben – in Pavia bestattet
671-88 Perctarit Langobarden-Kg. (aus bair. Linie)
672 EB v. England beruft 1. Konzil d. ges. engl. Kirche >Hertford
672 Kloster Fleury gegründet– beschaffte sich Reliquien d. hl. Benedikt
672 Kg. Cenwalh v. Wessex gestorben
673 Childerich II., Kg. v. Austrien, auch Kg. im Gesamtreich
674 Kloster Monkwearmouth in Northumbria gegründet
674-80 Konstantinopel erneut v. islam. Truppen belagert
675 Mauren: Vergebl. Versuch, auf iber. Halbinsel zu landen
675
  • 1. Münsterkirche Exeter 
676-85 Centwine, ags. Kg. v. Wessex
676 Wschl. Gründung v. Malmesbury Abbey d. St. Aldhelm als Abt. (Ags. Schriftsteller + Gelehrter)
678 Wilfrid, B. v. York, (44) auf Romreise d. Sturm zu Friesen verschlagen. Versuchte 1 Jahr, sie zu bekehren
678 Langobarden-Kg. Perctarit ernennt Sn. Cunincpert z. Mit-Kg.
679 Hl. Etheldreda, Kgn. v. Northumbria, gestorben
680 Worchester Bssitz
680
  • Kirche St. Helen Worchester 
Um 680
  • Wschl. ältest. bemaltes Glas Europas aus Kirche St. Paul in Jarrow (Durham) 
681 Kg Osric v. Mercia gründet in Gloucester Doppel-Abtei St. Peter
Um 681 Hl. Wilfrid, B. v. York, gründet Bssitz Selsey
682 Centwine, Kg. v. Wessex, treibt Kelten bis ans Meer zurück
685 Basileus Konstantin IV. (33), gestorben
685 (-95) Sn. Justinian II.(15), Nachf. (Erfolgreich gg. Slawen)
685 Hl. Bonifatius >Exeter, ehe er >Franken reist
685 Hl. Philibert, Gründer Abtei Jumièges, gestorben
685 Engld.: N. Norden vordringende Sachsen v. Picten besiegt
Um 685 Hl. Bonifatius >Exeter, ehe er >Franken reist
685 Hl. Philibert, Gründer Abtei Jumièges, gestorben
687 Hl. Cuthbert, bis 686 B. v. Lindisfarne, als Einsiedler gestorben
687 Pippin d. Mittlere (47), austrischer Hausmeier, Urgroßvater Karls d. Gr., besiegt bei Tertry neustrischen Hausmeier Berchar. Pippin prakt. Alleinherrscher im Frankenreich. BEGINN DES AUFSTIEGS D. KAROLINGER
688-~726 Kg Ine v. Wessex. Erfolgr. gg. Mercia, Essex + Sussex. Gesetze in ags. Sprache
Um 688 Bürgerkrieg zw. Kg. + konservat. Langobarden unter Alahis, Hzg. v. Brescia. Kg. siegreich
Vor 689
  • Hl. Benedict Biscop weiht St. Paul in Jarrow + St. Peter in Wearmouth 
689 Ags. Hl. Benedict Biscop gestorben
Um 689 B. Kilian m. Gefährten ermordet
690 Wilfrid‘s Schüler Willibrord (32) missioniert m.12 "Aposteln" v. Utrecht aus in Friesl., unterstützt v. Hausmeier Pippin
Um 690
  • Damenstift St. Maria im Kapitol, Köln über Fundamenten röm. Tempels v. Plektrudis gegründet 
695 Basileus Justinian II. v. Byzanz wg. Grausamkeit v. Feldherrn Leontios abgesetzt, (verstümmelt - Nase abgeschnitten - und verbannt)
695/96 Sächs. Vorstoß zu Brukterern (fränk. Einflußgebiet)
696 Rupert, B. v. Worms, läßt sich in Salzbg. nieder – macht S. z. B.-Sitz
Bis 698 Langobarden stärken m. Unterstützung d. nordital. B.e Autorität des Patriarchen v. Aquilea gg. Papst
698 Gründung Kloster Echternach d. Ags. Willibrord
698-721 Eadfrith, B. v. Lindisfarne (Lindisfarne Gospels in seiner Zeit entstanden)