lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
 

chronologie jahrhunderte

7. Jahrhundert: 1. Hälfte

  •  = Kunstgeschichte
Jahr Geschichte
Um 600 Bajuwaren noch heidn
Um 600 Schätzung: >200 Klöster in Gallien (Aber: Manche überlebten nicht ihre Gründer)
Um 600 Spätröm. Btm Windisch wird aus dem Aargau >Konstanz verlegt
600 Leander; B. v. Sevilla, Onkel westgot. Kgs. Rekkareds I., Freund Gregors I., gestorben
601 Weihe hl. Augustinus z. EB v. Canterbury
602 Phokas (55) stürzt Ks. Maurikios, ermordet ihn+Sne
602 (-10) Phokas (55) byzant. Ks., (Schreckensregime - Balkan verloren)
602 Streit d. Hl. Columban d. Jüngeren m. frz. Bischöfen um richtiges Osterdatum. Später, auch wg. Kritik an Unmoral am burg. Hof, ausgewiesen
602 Tcht. Langobarden-Kgs. Agilufs, Gml. d. Hzgs. v. Parma, v. byzant. Excarchen gefangen
602 Langobarden- Kg. Agilulf erobert byzant. Padua
603 Augustinus: Vergebl. Versuch, kelt.+röm. Kirche in Engl. zu einen
603 Agilulf erobert Mantua, Padua, Cremona, Parma + Piacenca v. Byzanz
604 Agilulf erhebt in Mailand Sn. Adaload (3) z. Mit-Kg.. Verlobt ihn m. Tcht. d. Frankenkgs. Theudebert II.
604 Langobarden: Friedensvertrag m. fränk. Kg. Theudebert II.
Um 604 Augustinus v. Canterbury (58) gestorben
604 Papst Gregor I., d. Gr. (64) gestorben
604 Chosro II. v. Persien schlägt Byzanz, erobert Kleinasien
609 Chosro II. belagert Konstantinopel
Um 610 Alemannen: Zentralschweiz gg. fränk. Widerstand besetzt
610 Awareneinfall in unbotmäßiges Langobarden-Hzgtm. Friaul. (Wschl. veranlaßt d. Kg. Agilulf) Friaul. Heer vernichtet, Hzg. gefallen
610
  • Rom: Pantheon in Marienkirche umgewandelt 
610 EB v. Toledo führt westgot. Kirche
Um 610 MOHAMMED (40) beginnt m. Verkündigung
610 Ks. Phokas hingerichtet
610-41 Herakleos, byzant. Ks., (35) (gründet eig. Dynastie [-711] – Amtssprache: Griechisch anstelle v. Latein, schafft "Themen" [Militärbezirke], völlige Umbildung Reichsverwaltung, erstm. Titel "Basileus" [griech.])
611-43 Cynegils, ags. Kg. v. Wessex
612 Gundemar, Kg. d. Westgoten, in Toledo gestorben
612 Einsiedelei d. hl. Gallus (St. Gallen)
612 Columban d. Jüngere (hl.) gründet Kloster Bobbio/Lombardei (dort bestattet)
613 Brunhilde v. Ostfranken fällt Verschwörung z. Opfer. An Chlothar II. v. Westfranken ausgeliefert, gefoltert + getötet.
613 Auch Brunhildes Enkel Theuderich II. + Theudebert II. tot
613-29 Chlothar II. v. Neustrien Kg im ges. Frankenreich
613 Westgotenreich: Ultimatum an Juden: Taufe oder Exil
614 Fränk. Adel zwingt Chlothar II. "Edictum Chlotharii" ab. Stärkt damit Macht d. Adels + d. Hausmeier
614 Byzant. Jerusalem v. Persern erobert. Viele Kirchen zerstört
615 Columban d. Jüngere (hl.) gestorben (>70)
616 Ags. Kg Ethelbert v. Kent (~65) gestorben
616 Edwin (Heide), ags. Kg. v. Northumbrien
616 Langobarden-Kg. Agilulf stirbt (natürlichen Todes)
616-26 Sn Adaload (15) Kg. (1. kath. Kg.)
619 Perser bedrohen Konstantinopel
619 Byzant. ägypten v. Persern erobert
620 Stift St. Gallen gegründet
Um 620 Beginn Eroberung d. Arab. Halbinsel d. Mohammed
621 Westgoten-Kg. Sisebut gestorben
621-31 Swintila – Westgoten-Kg. (Bedeut. Feldherr, größte Ausdehnung d. Reiches)
622 Mohammed (~52) flieht v. Mekka >Medina – BEGINN ISLAM. ZEITRECHNUNG:
623 Merow. Adel zwingt Chlothar II. z. Einsetzung Sns Dagobert I. als Kg in Austrien (13 oder 18)
624 Westgoten vertreiben Byzantiner, die ~ 75 Jahre Teile d. S.+ O. d. iber. Halbinsel besetzt gehalten hatten
626 Byzant. Ks. Herakleios schlägt Perser b. Niniveh. Gewinnt alle Gebiete zurück
Um 626-48 B. (EB) Kunibert v. Köln, (Spät. Ratgeber Kgs Dagobert I. + Pippin d. ä. – Grab in St. Kunibert, Köln)
626-55 Penda (Heide) ags. Kg. v. Mercien (Großer Krieger, eroberte zeitweise andere ags. Kg.-Reiche)
626 Langobarden-Kg. Adaload (25) wg. angebl. Geisteskrankheit abgesetzt. Arioald Kg. (kath.)
627 Edwin, Kg. v. Northumbrien, getauft
627 ägypten zurück an Byzanz
627 Langobarden-Kgn. Theudelinde, Ww. Agilulf, (~57) gestorben. – In Monza bestattet
627 (-58) Donatus, Mönch aus Luxeuil, B. v. Besancon (gründet Kloster dort)
629 Chlothar II. v. Franken (45) gestorben
629-39 Dagobert I. (19/24) – Sn Chlothars II.) Kg fränk. Gesamtreiches (letzter wichtiger Merowinger-Kg., stellt Kgsgewalt zunächst wieder her)
629-32 Charibert II. (Sn Chlothars II.) Kg in Aquitanien
630 Mohammed erobert Mekka
631/32 Niederlage Dagoberts I. gg. Slawen-Kg Samo
632 MOHAMMED gestorben. (62) - Schwiegervater Abu Bakr z. Nachf. gewählt (1. Kalif)
632 Charibert II., Kg. v. Aquitanien, ermordet
632/33 Dagobert I. überträgt Sachsen auf Wunsch Schutz d. Ostgrenze gg. Slawen gg. Wegfall früherer Tributzahlung
632 Kg. Penda v. Mercien + Waliser Kg. Cadwallon erobern Northumbrien. Kg. Edwin fällt
633/34 Dagobert I. muß in Austrien Sn Sigibert III., (3 od. 4) als Kg einsetzen
633-42 Oswald, (Christ) ags. Kg v. Northumbrien (Gründet Lindisfarne. Ruft aus Kloster Hy [Iona] iroschott. Mönche. Beginn v. Rom unabh. Missionierung)
633 4. Konzil Toledo, geleitet v. Isidor v. Sevilla (Thronfolge d. Wahlrecht Adel + einheitl. Liturgie)
634 (-44) Omar I. – 2. Kalif (~50) (erobert ägypten, Syrien + Irak)
Um 634 Kelt. Mönch Aidan predigt in Northumbrien
635 Cynegils, Kg v. Wessex, getauft
635 Muslime erobern Damaskus
636-52) Rotharis (~46) Kg. d. Langobarden
636 Hl. Isidor v. Sevilla gestorben (76) (Historiker d. Westgoten)
636 Muslime schlagen byzant. Armee b. Yarmuk vernichtend. Erobern Syrien
637 Edessa v. Muslimen erobert
638 Kalif Omar nimmt Byzantinern Jerusalem ab
638 6. Konzil v. Toledo – "Voraussetzung Wählbarkeit z. Kg. ist got. Abstammung"
639/40 Muslime erobern byzant. Mesopotamien
639 Tod Merowingers Dagobert I. (29 o. 34) (Macht geht mehr+mehr >KAROLING. HAUSMEIER über)
639 Venedig erhält 1. Herrscher (Magister militum)
640 Byzant. Alexandria d. Muslime erobert. ägypten verloren
640 Eroberung v. Salerno d. Langobarden
641-66 Eligius (St. Loy oder St. Eloyen) B. v. Noyon
641 Basileus Herakleos v. Byzanz (66) gestorben
641 (-68) Konstans II., (11) Nachf..(Enkel d. Herakleos)
642 Christl. Kg Oswald v. Northumbrien fällt im Kampf gg. heidn. Kg Penda v. Mercia
642-70 Muslime erobern Nordafrika
643 Cynegils, Kg v. Wessex gestorben, 1. christl. Kg. - Sn. Cenwalh Nachf.
643 Weinbau in Boppard erstmals erwähnt
643 Langobard. Gesetzgebung d. Kg. Rotharis (Edictum Rotharis
643 Truppen d. Islam an indischer Grenze
643 Byzanz verliert Ligurien an Langobarden
644 Omar I. (~60) – (2. Kalif) erdolcht (v. persischem Sklaven
644-56 Othman ibn Affan, 3. Kalif (Omaijade)
645 Kg.Cenwalh v. Wessex v. Penda v. Mercien vorübergehend vertrieben
645 Hl. Gallus gestorben (90) – Irischer Missionar. An seinem Grab 719 Kloster St. Gallen gegründet
646 Cenwalh v. Wessex getauft
647 Langobarden-Kg Rotharis legt Privilegien d. Baumeister urkundl. fest
648
  • Cenwalh v. Wessex baut Stiftskirche in Winchester 
649 Muslime erobern Zypern + Rhodos (byzant.)
649-72
  • Westgot.-Kg. Rekiswinth (Schafft Gesetzeswerk "Liber Judiciorum")