lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
 

Chronologien Jahrhunderte

Islam 12. Jahrhundert

In der islamischen Welt sind die Kreuzzüge die herausragenden Ereignisse.
 
Nach dem Verlust Jerusalems (1099) und der Eroberung anderer Gebiete in Palästina durch die Christen gehen die Kämpfe mit wechselndem Ausgang weiter.
 Crac des chevaliers syria
Kreuzritterburg "Krack des Chevaliers" in Syrien
von Xvlun - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, Link
 
Die Eroberung des christlichen Edessas (1144) ist Anlass für den 2. Kreuzzug. Er scheitert.
 
Die Kapitulation des christlichen Jerusalem (1187) nach Belagerung durch den legendären Saladin, der zuvor die Fatimiden-Dynastie in Ägypten gestürzt hatte, führt zum dritten Kreuzzug (1189). Den entscheidet das Schicksal, nicht das Schwert: Kaiser Barbarossa ertrinkt (1190). Die christlichen Heere lösen sich auf.
 
Nach dem Tod Saladins scheitert ein erneuter Kreuzzug. Kaiser Heinrich VI. stirbt in Sizilien.
 
In Anatolien gelingt es den Seldschuken, das ganze ehemals byzantinische Gebiet, zu erobern, nicht aber Byzanz selbst, das den Islam am Vordringen nach in Südost-Europa hindert.  
 Ronda2889modAPresol
Arabische Brücke in Ronda (E)
 
Auf der iberischen Halbinsel stoppt eine Invasion der almohadischen Berberdynastie vorübergehend die Reconquista.